Pestalozzischule

Quelle : Heft der Schulchronik z.150 Jährigen Jub. Archiv BV-Inrath

Aus der Schulchronik der Pestalozzischule
184O  
am 30. Juni Eröffnung der Schule als 5. katholische Schule
1854  
scheint die Schule dreiklassig geworden zu sein
1869 – 76
Hauptlehrer Aug. Boonen ist Schulleiter. Die Schule hat 399 Schüler
1876  
Umwandlung in eine ,Simultanschule”; 5. Simultanschule in Krefeld
1878  
Neue Gebäude für 2 Klassen und für Abtritte errichtet
1880  
405 Schüler, verteilt auf die Klassen 1 – 7
1882/83  
Probleme mit dem Schulbesuch
1887
Umwandlung in eine katholische Schule
1892  
2 wöchentliche Schulgottesdienste
1894  
Hauptlehrer Th. Schevior wird 1. Rektor der Volksschule 13
1896  
Die Knaben der 1. Klasse gehen einmal im Monat schwimmen
1899    
356 Schüler
1910
Schulbaracke für die Klasse lV
1932
Die Schule bekommt elektrisches Licht und Gasheizung
1943
Schule bei Luftangriff schwer beschädigt
1945
Unterrichtsbeginn mit 237 Schülern und 2 Lehrkräften
1946
Die Schule wird katholische Konfessionsschule
1947
Schule wird instandgesetzt. 5 Lehrer versorgen ungefähr 300 Schüler
1950  
Am 26. Juli beginnt der Wiederaufbau der Schule 13
1952  
Ab dem 4. Januar heißt die Schule Pestalozzischule
1953  
Grundstückserwerb zur Schulhoferweiterung
1959  
Renovierung der Toilettenanlage; Bau einer Pausenhalle
1965  
Planung des Neubaus.
1968  
Aus der Volksschule wird eine Grundschule
1969  
Eröffnung des Schulkindergartens
1972  
Einführung der 5 – Tage Woche
1975  
Modellversuch zur Integration ausländischer Kinder
1980  
Gründung des Fördervereins
1991  
Einführung des Ganztagsbetriebs
1996  
150 – Jahr – Feier